Eröffnung der Kalkkunst 2016

Gestern im Polizeipräsidium in Köln-Kalk – Eröffnung der 12. Kalkkunst. Bis zum 4. Oktober 2016 zeigen zahlreiche Künstlerinnen und Künstler ihre Werke an vielen alltäglichen Orten in Kalk, Neubrück, Mehrheim, Rath-Heumar, Höhenberg und Gremberg.

20160116_kalkkunst-eroeffnung-182258 20160116_kalkkunst-eroeffnung-192513 20160116_kalkkunst-eroeffnung-193000 20160116_kalkkunst-eroeffnung-200113

Im Polizeipräsidium konnte jeder Künstler/jede Künstlerin ein Bild abgeben. Die Ausstellung dort ist quasi eine Rundumschau über die verschiedenen Stilrichtungen und Arbeitsweisen.

Meine Bilder hängen im Eiscafé Friuli in der Kalker Haupstraße 194, zwischen Kalk-Post und Kalk-Kapelle. Die Eisdiele hat jeden Tag bis 21 Uhr geöffnet.

Das ganze Programm gibt es hier: http://www.stiftungkalkgestalten.de/files/kalkkunst2016_komplett.pdf

Eine Anektdote am Rande:

Gestern stand jemand vor meinem Bild im Polizeipräsidium und wollte es abfotografieren. Vollflächig, ohne Umfeld, ohne alles. Eine Kopie. Ich kam zufällig vorbei und fragte, ob dieser Person mein Bild gefalle, ohne die Kamera zu erwähnen. Ihr glaubt gar nicht, wie schnell und verschämt die Kamera weggepackt wurde…

Leute! Das macht man nicht. Das Fotografieren an sich ist vielleicht nicht verboten, aber jede Veröffentlichung eines solchen Werkes ist eine Urheberrechtsverletzung. Wenn euch die Werke eines Künstlers gefallen, könnt ihr nach den Preisen  fragen. Wenn euch die Preise zu teuer sind, vielleicht hat der betreffende Künstler Motive im Internet, die ihr verlinken könnt oder Postkarten oder Visitenkarten mit Motiven, die es kostenlos gibt.

Sprecht die Künstler an und fragt. Die meisten freuen sich über Feedback und sind dankbar, wenn man ihre Kunst bekannt macht. Aber sie einfach kopieren und klauen, das macht man nicht. Okay?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.